DIGITALES BERATUNGSGESPRÄCH "FETTABSAUGUNG (LIPOSUCTION)" MIT FRAU DR. MED EVA LANG ALS VIDEO


WIE LANGE DAUERT DIE BEHANDLUNG?

1 Stunde

 


WELCHE NARKOSE WIRD ANGEWANDT?

Vollnarkose oder Sedierung


IST EIN STATIONÄRER AUFENTHALT ERFORDERLICH?

Nein (Ambulant)


1.jpg

WELCHE NACHBEHANDLUNG KOMMT AUF MICH ZU?

Kühlen von Schwellungen

 


WANN BIN ICH WIEDER GESELLSCHAFTSFÄHIG?

3 Tage


icon-sport.jpg

WIE LANGE MUSS ICH AUF SPORT VERZICHTEN?

4 - 6 Wochen


transport-icons-02.png

WIE LANGE DARF ICH KEIN FAHRZEUG FÜHREN?

1 Tag


WIE HOCH SIND DIE ZU ERWARTENDEN KOSTEN?

ab 900 €

 


 

FRAU DR. MED. EVA LANG ZUM THEMA

Erwartungen

Mit der Entfernung störender Fettansammlungen und der Modellierung der entsprechenden Partien, wirkt der Körper schlanker, und die Proportionen gewinnen an Harmonie. Die Fettabsaugung ist jedoch unter gar keinen Umständen eine Alternative zur Gewichtsreduktion und sollte auch nicht als Behandlung von Übergewicht oder Adipositas verstanden werden. Es ist nicht möglich, den Körper im Ganzen schlanker zu machen, sondern lediglich einzelne Partien mit starken Fettansammlungen zu reduzieren. Im Normalfall werden die entfernten Fettzellen vom Körper nicht reproduziert. Daher ist in vielen Fällen eine gewünschte Verbesserung deutlich zu erkennen. Der Erfolg der Fettabsaugung kann durch erneute Gewichtszunahme gemindert werden. Zusätzlich spielen weitere Faktoren eine Rolle, wie zum Beispiel der allgemeine Gesundheitszustand, die körperliche Fitness oder der Hormonhaushalt.
 

FRAU DR. MED. EVA LANG ZUM THEMA

Vorbereitung

Um das Operationsrisiko möglichst gering zu halten, sollten Sie gewisse Verhaltensrichtlinien beachten. Auf die Operation müssen Sie sich nicht speziell vorbereiten. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich ein spezielles Kompressionsmieder kaufen, das für den zu operierenden Bereich angepasst werden muss. Bringen Sie dieses unbedingt zur Operation mit. 10 Tage vor der Operation sollten Sie auf Schmerzmittel, die Acetylsalicylsäure enthalten, wie z. B. Aspirin, ASS etc. verzichten, da diese die Blutgerinnung verzögern. Auch Alkohol, Nikotin und Schlafmittel sollten Sie weitgehend meiden.
 

FRAU DR. MED. EVA LANG ZUM THEMA

Ablauf

Die Fettabsaugung an Hals und Gesicht dauert ca. 60 Minuten. Die Operation wird mit der so genannten „Tumeszenz-Technik“ durchgeführt, bei der eine Wirklösung bestehend aus Kochsalzlösung, einem örtlichen Betäubungsmittel und Adrenalin injiziert wird. Diese Flüssigkeitsmischung dient dem leichteren Herauslösen der Fettzellen und der Verminderung von Blutungen. Durch kleine Einstiche am Kinn und eventuell hinter den Ohrläppchen wird die Wirklösung in die Haut gespritzt. Im Folgenden wird das zu entfernende Fettgewebe am Hals durch die Hauteinschnitte mit einer besonders geformten Absaugkanüle entnommen. Die Schnittführung erfolgt so, dass die späteren Narben kaum wahrgenommen werden. Ein Teil des vorbehandelten Fettgewebes wird herausgesaugt. Hierbei wird eine ästhetisch schöne Form des verbleibenden Gewebes ausgearbeitet. Nach dem Wundverschluss wird ein Kompressionsverband über den Kopf angelegt. Er verhindert, dass sich die entstandenen Hohlräume mit Gewebeflüssigkeit, gelöstem Fett oder Blut füllen.
 

FRAU DR. MED. EVA LANG ZUM THEMA

Nachsorge

Auch nach Ihrer Operation soll alles für einen guten Heilungsprozess getan werden, um das Ergebnis bestmöglich erhalten zu können und die Operationsfolgen rasch hinter sich zu lassen. Daher bitten wir Sie, sich die nachfolgenden Punkte genau durchzulesen und zu beachten. Am ersten Tag nach der Operation wird der Verband entfernt. Daraufhin bekommen Sie ein spezielles Kompressionsmieder angepasst, das Sie 6-8 Wochen Tag und Nacht tragen sollten. Nachdem der Verband entfernt wurde, dürfen Sie wieder duschen. Achten Sie jedoch darauf, dass sie Nahtlinie nur mit klarem Wasser abgeduscht wird. Vermeiden Sie extreme physische Aktivitäten. Halten Sie stattdessen mehr Ruhe ein als gewöhnlich.
Leichte körperliche Arbeit und sportliche Aktivitäten sind nach 4 Wochen wieder möglich. Für die nächsten 7 Tage sollten Sie sitzende Tätigkeiten wie z. B. Autofahren, Bürotätigkeiten etc., die länger als 3 Stunden dauern, vermeiden. 1 Woche nach der Operation sind Sie wieder voll arbeitsfähig. Spätestens nach 14 Tagen bestehen keine gesellschaftlichen Einschränkungen mehr. Natürliche und künstliche Sonnenexposition sind für 8 Wochen verboten.
Pigmentstörungen der Haut, aber auch Schwellungen können entstehen. Es empfiehlt sich in der darauffolgenden Zeit einen Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor zu verwenden. Übermäßiger Alkoholkonsum und Rauchen sind für 2 Wochen verboten. Nehmen Sie nur Medikamente ein, die Ihnen der Arzt verschrieben hat. Die Fäden werden nach ca. 1 Woche entfernt. Die Nahtstellen können daraufhin mit einer Wund- und Heilsalbe gepflegt werden. (z. B. Bepanthen Wund- und Heilsalbe). Lassen Sie sich von einer zunächst augenscheinlichen „Verschlechterung des Gesamtbildes“ nicht beeinflussen.
Eine deutliche Besserung ist bereits nach 2 Wochen zu erkennen. Beachten Sie jedoch, dass es bis zu 9 Monate dauern kann, bis letzte Schwellungen etc. zurückgehen und somit das endgültige Ergebnis sichtbar ist. Beachten Sie, dass eine Berührungsempfindlichkeit für mehrere Wochen nach der Operation bestehen kann. Kleine Revisionsoperationen, z.B. bei Narben können in Lokalanästhesie vorgenommen werden. Bei anhaltenden Schmerzen, Schwellungen, Wasseransammlungen in den Beinen oder Fieber müssen Sie umgehend einen Arzt aufsuchen. Gehen Sie kein Risiko ein. Wenn Sie über etwas beunruhigt sind, dass Sie für wichtig erachten, melden Sie sich jederzeit bei uns.