DIGITALES BERATUNGSGESPRÄCH "BRUST-OP" MIT FRAU DR. MED EVA LANG ALS VIDEO


WIE LANGE DAUERT DIE BEHANDLUNG?

2,5 Stunden


WELCHE NARKOSE WIRD ANGEWANDT?

Vollnarkose

 


IST EIN STATIONÄRER AUFENTHALT ERFORDERLICH?

Ja, 2 Tage

 


1.jpg

WELCHE NACHBEHANDLUNG KOMMT AUF MICH ZU?

Tragen eines speziellen Büstenhalters, 4 Wochen

 


WANN BIN ICH WIEDER GESELLSCHAFTSFÄHIG?

1 Woche


WIE LANGE MUSS ICH AUF SPORT VERZICHTEN?

6 Wochen


transport-icons-02.png

WIE LANGE DARF ICH KEIN FAHRZEUG FÜHREN?

2 Wochen


WIE HOCH SIND DIE ZU ERWARTENDEN KOSTEN?

ab 4.500 €

 


 

FRAU DR. MED. EVA LANG ZUM THEMA

Erwartungen

In Abhängigkeit der Ausgangsgröße der Brüste soll ein kleineres Brustvolumen angestrebt werden. Durch die Brustverkleinerung können die durch die Größe bedingten Beschwerden gelindert werden, aber auch Ihr Aussehen und Wohlbefinden deutlich verbessert werden. Sie sollten sich Ihrer eigenen Vorstellungen und Wünschen genau bewusst sein, jedoch auch realistische Erwartungen an die Operation haben. Eventuell stärker ausgeprägte Asymmetrien Ihrer Brüste können mit einer Brustverkleinerung ebenfalls ausgeglichen werden. Eine Brustverkleinerung kann zu einer positiven Veränderung Ihres Körpergefühls führen. Nach der Operation (plastische Chirurgie) empfinden die meisten Frauen ein größeres Vergnügen bei sportlichen Aktivitäten oder alltäglichen Dingen.
 

FRAU DR. MED. EVA LANG ZUM THEMA

Vorbereitung

Um das Operationsrisiko möglichst gering zu halten, sollten Sie gewisse Verhaltensrichtlinien beachten. Unter Umständen kann es sinnvoll sein, vor der Operation eine Mammographie und eine Ultraschalluntersuchung durchzuführen, um etwaige Gewebeveränderungen vor dem Eingriff feststellen zu können. 10 Tage vor der Operation sollten Sie auf Schmerzmittel, die Acetylsalicylsäure enthalten, wie z. B. Aspirin, ASS etc. verzichten, da diese die Blutgerinnung verzögern. Auch Alkohol, Nikotin und Schlafmittel sollten Sie weitgehend meiden. Wenn Sie den Eingriff ambulant vornehmen lassen, empfehlen wir außerdem, dass sich ein Angehöriger zumindest die erste Nacht nach dem Eingriff um Sie kümmert.
 

FRAU DR. MED. EVA LANG ZUM THEMA

Ablauf

Die operative Brustverkleinerung dauert ca. 2,5 bis 4 Stunden. Die am häufigsten angewandte Methode zur Brustverkleinerung beinhaltet die Entfernung überschüssigen Drüsen- und Fettgewebes im unteren Brustbereich mit einer Verlagerung der Brustwarze nach oben. Die Techniken der Brustverkleinerung variieren jedoch je nach Größe der Brust. Die verschiedenen Techniken kennzeichnen sich vor allem aus den daraus resultierenden Narben, die entweder: 
- um die Brustwarze und senkrecht nach unten
oder bei extrem voluminösen Brüste
- um die Brustwarze und umgekehrt T-förmig nach unten verlaufen. 
Nach vorangegangener Anzeichnung auf der Haut, werden die notwendigen Inzisionen gesetzt. Je nach individueller Planung erfolgt die Entfernung von Haut und Gewebe. Die Brustwarzen werden in die gewünschte Position verlagert. Die Haut unterhalb der Brustwarze wird nun zusammengebracht und die Brust neu geformt.
Es werden noch zwei Drainagen eingelegt, die dem Abfließen von Blut und Wundsekret dienen.
Nach dem Wundverschluss wird ein fester Verband angelegt, der der Schwellung des Wundgebietes entgegenwirken soll.
 

FRAU DR. MED. EVA LANG ZUM THEMA

Nachsorge

"Auch nach Ihrer Operation soll alles für einen guten Heilungsprozess getan werden, um das Ergebnis bestmöglich erhalten zu können und die Operationsfolgen rasch hinter sich zu lassen. Daher bitten wir Sie, sich die nachfolgenden Punkte genau durchzulesen und zu beachten. Der erste Verbandswechsel erfolgt einen Tag nach der Operation. Die folgenden Verbandswechsel finden alle 1 bis 2 Tage statt. Tragen Sie für die nächsten 4 Wochen Tag und Nacht ein speziell angepasstes Bustier. Schlafen Sie 4 Wochen nur auf dem Rücken, um die innere Wundheilung nicht zu stören. 
Vermeiden Sie extreme physische Aktivität. Halten Sie stattdessen mehr Ruhe ein als gewöhnlich, um jede Überbeanspruchung der Brust (wie z.B. Haushaltsarbeiten, Intimkontakt etc.) zu vermeiden. Sportliche Aktivitäten können nach 6 Wochen wieder begonnen werden. Übermäßiger Alkoholkonsum und Rauchen sind für 2 Wochen verboten. Natürliche und künstliche Sonnenexposition sollten Sie unbedingt für mindestens 8 Wochen meiden. Pigmentstörungen der Haut, aber auch Schwellungen können entstehen. Es empfiehlt sich in den darauffolgenden Wochen einen Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor zu verwenden. 
Nach 4-5 Tagen können Sie wieder duschen. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass die Brust nur mit klarem Wasser und nicht mit Seife gewaschen wird. Planen Sie ausreichend Erholungszeit nach der Operation ein. Sie müssen damit rechnen erst 3-4 Wochen nach der Operation wieder voll arbeitsfähig zu sein. Nehmen Sie nur Medikamente ein, die der Arzt Ihnen verschrieben hat. Nach 10 Tagen werden die Fäden um die Brustwarze entfernt. Die Entfernung der Stegnaht erfolgt nach 21 Tagen. Eine Berührungsempfindlichkeit der Brustwarzen kann bis zu 2 Monaten nach der Operation bestehen bleiben. 
Beachten Sie, dass es bis zu 6 Monaten dauern kann, bis das endgültige Ergebnis sichtbar ist. Durch Veränderungen von Haut- und Geweberegionen kann es zu leichten Unterschieden der Brustform kommen, die durch einen weiteren kleinen Eingriff jedoch korrigiert werden können. Kleine Revisionsoperationen, z.B. bei Narben können in Lokalanästhesie vorgenommen werden. Bei anhaltenden Schmerzen, Rötungen oder Schwellungen müssen Sie umgehend einen Arzt aufsuchen."